web analytics

Herzratenvariabilität

 

Die Herzratenvariabilität (HRV) ist die Fähigkeit des Herzens, den zeitlichen Abstand von einem Herzschlag zum nächsten laufend zu verändern und sich so flexibel ständig wechselnden Herausforderungen anzupassen. Die Regelmäßigkeit des Herzschlages hängt vom Wechselspiel Sympathikus und Parasympathikus ab. Auch die Atmung beeinflusst die Herzschlagfolge, da Atem- und Kreislaufzentrum im Hirnstamm eng beieinander liegen. Umso flexibler das Herz ist, dh. um so unterschiedlicher die Abstände, sind umso fitter ist dieses.