web analytics

Die eigene Balance finden!

Selbstreflexion, die eigene Balance finden

AT_FÜHRUNGSREFLEXION

Eine Führungskraft kann nur dann einen positiven Beitrag zur Gesundheit ihrer MitarbeiterInnen nachhaltig leisten, wenn sie selbst mit ihrer Gesundheit, ihrer Stressbalance (Stressbelastung versus Erholungsfähigkeit),  Ihrem Energiehaushalt achtsam umgeht.

Der Ansatz hier für basiert auf selbst im Gleichgewicht, achtsam zu sein, ein hohes Energieniveau zu halten ist eine wesentliche Basis mit anderen im gleichen Sinne positiv, konstruktiv und hilfreich umzugehen.

Vor allem in schwierigen Situationen hat dieser Ansatz seine volle Berechtigung, aber auch dann, wann immer Begegnungen und Zusammenarbeit zwischen MitarbeiterInnen stattfinden.

Wer selbst über keine ausgeglichene Stressbalance verfügt, wird diese vermutlich bei anderen nicht zu lassen, kurz gesagt: wer selbst gestresst ist, wird auch andere stressen; wer selbst keine positive Stimmung hat, wird diese auch bei anderen nicht hervorrufen.

Das bedeutet bei anderer Betrachtung,

  • nur die Führungskraft die sich selbst sehr gut führen kann, kann auch MitarbeiterInnen sehr gut führen.
  • nur die Führungskraft die selbst achtsam ist, wird sich achtsam gegenüber  MitarbeiterInnen verhalten.

Die aufgezählten Eigenschaften, stehen exemplarisch für viele andere und  resultieren in einem Führungsverhalten im Sinne des Umgangs mit sich selbst

  • wie bleibe ich nachhaltig leistungsfähig,
  • wie gehe ich förderlich mit meinen Ressourcen um,
  • wo sind meine Energiequellen,
  • was kann ich besonders gut,
  • wie setze ich meine Talente ein.

Dies wird sichtbar in der Führung mit Vorbildwirkung  und führt insgesamt zu einem „gesunden Denken“ und einem „gesunden Unternehmen“ mit exzellenten Rahmenbedingungen.

Nachhaltig leistungsfähig ist eine Führungskraft nur dann, wenn sie auch für sich

  • vernünftige Rahmenbedingungen schafft (regelmäßige Pausen einhält, regelmäßige Bewegung macht…),
  • die Effektivität und Effizienz ihrer eigenen Arbeit gut weiterentwickelt,
  • Aufgaben klar fokussiert,
  • weiter lernt und sich weiter qualifiziert,
  • Gestaltungsspielräume schafft und nutzt,
  • wertschätzt und eigene Leistungen würdigt,
  • eigene Belastungen wahr- und ernst nimmt,
  • in der Lage ist zu reflektieren, bei anderen Hilfe zu holen,
  • immer wieder für Ausgleich und Entlastung sorgt,
  • vermag Fehler einzugestehen und eigene Schwächen zu zeigen.

Eine klare Antwort durch eine objektive Standortbestimmung sichert die Nachhaltigkeit Ihrer Leistungsfähigkeit und hilft die eigene Balance finden:

„Ich tue Gutes für mich und damit Gutes für andere“

Nutzen Sie unser Angebot: Gesund.Führen oder eine  umfassende Führungsreflexion auf Basis einer objektiven 24 h Herzratenvariabilitätsmessung: Objektiv messen-entwickeln-sichern.
Rufen Sie mich an +040 334 421 040 / 0385 550183 / 0171 6267485 oder kontaktieren Sie mich per Mail unter graf@tsrconsulting.de.